© Impressum
G
R
U
N
D
C
S
H
U
L
E
Groß
Munzel

Aktuelle Schulbuchlisten

Schuljahr 2017/2018

Hier können die Schulbuchlisten der jeweiligen Klassenstufe als PDF-Version angeschaut und ausgedruckt werden.
Klasse 1 Klasse 3 Hier anklicken! Schulbuchliste Klasse 1 Hier anklicken! Klasse 2 Hier anklicken! Hier anklicken! Klasse 4 Hier anklicken! Hier anklicken! Hier anklicken! Hier anklicken!

Hilfe für Eltern

Damit jedes Kind - unabhängig davon, wie viel Geld seine Eltern verdienen - an allen Schulaktivtäten teilnehmen kann, bietet die Region Hannover Hilfe und Unterstützung an. Um Genaueres zu erfahren, öffnet sich beim Anklicken des Logos der Region eine Seite zum Informieren und Herunterladen verschiedener Formulare (u.a. für das „Bildungs- und Teilhabepaket“ BuT).

Anmeldeformulare

für die Kurzbetreuung. Die Anmeldung kann nur für Erst- und Zweitklässler erfolgen, die in der 5. Schulstunde verbindlich in der Schule bleiben sollen. für den Tintenklecks. Die Anmeldung für den Offene Ganztag kann für alle Kinder, die die Grundschule Groß Munzel besuchen, erfolgen. für den Förderverein. Als Mitglied ist niemand zu einer Mehrarbeit verpflichtet. Einzig der Jahresbeitrag muss für die Mitgliedschaft geleistet werden und beträgt 15 Euro im Jahr.
Kurzbetreuung
Tintenklecks

Sichere Seiten für Kinder im

Internet

Suchmaschinen etc.

Rechtlicher Hinweis zur

Beurlaubung von Schülern!

Bei absehbar kürzeren Fehlzeiten (z.B. wegen eines Arztbesuches an einem Unterrichtstag) ist die Klassenlehrerin / der Klassenlehrer im Voraus zu informieren. Beurlaubungen bis zu einem Tag sind mindestens eine Woche im Voraus bei der Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer in schriftlicher Form zu beantragen. Beurlaubungen für einen längeren Zeitraum sind bei der Schulleitung zu beantragen. Der Antrag ist mindestens zehn Tage im Voraus schriftlich über die Klassenleitung einzureichen, die eine Stellungnahme an die Schulleitung abgibt. Beurlaubungen für Unterrichtstage unmittelbar vor oder nach den Ferien, beweglichen Ferientagen oder Feiertagen sind laut Schulgesetz leider nicht möglich. Bei einem Schulversäumnis im Zusammenhang mit den Ferien, beweglichen Ferientagen oder Feiertagen geht man generalisierend davon aus, dass immer berechtigte Zweifel am Vorliegen gesundheitlicher Gründe für dieses Schulversäumnis vorliegen. Somit ist hier ein ärztliches Attest immer zwingend erforderlich.

Elternbriefe aus dem aktuellen

Schuljahr 2017/2018

Elternbriefe aus den letzten

Schuljahren

Verhalten bei extremen

Witterungsverhältnissen

Grundsätzlich gilt, dass Erziehungsberechtigte von Schülerinnen und Schülern im Primarbereich, die eine unzumutbare Gefährdung ihrer Kinder auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, ihre Kinder auch dann zu Hause behalten oder vorzeitig vom Unterricht abholen können, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet worden ist. Die Schulen gewährleisten für Schülerinnen und Schüler, die trotz des angeordneten Unterrichtsausfalls zur Schule kommen, die Betreuung. Wenn die Sicherheit des Schulweges und der Schülerbeförderung nicht mehr gewährleistet ist, kann es zu kurzfristigen Schulausfällen kommen. Damit soll verhindert werden, dass Schülerinnen und Schüler trotz vorliegender Gefahrensituationen selbständig oder mit den Eltern versuchen, die Schule zu erreichen. Die Entscheidung, ob Unterricht stattfindet oder nicht, treffen Landkreise und kreisfreien Städte in der Regel erst am frühen Morgen des jeweiligen Schultages und melden die Unterrichtsausfälle an die Lage- und Führungszentralen der örtlichen Polizeidirektionen. Diese steuern im Anschluss die Informationen an die move-Verkehrsmanagementzentrale (VMZ). So werden Schülerinnen, Schüler und Eltern informiert: · Rundfunksender (NDR, FFN, …) zusammen mit den Verkehrshinweisen nach den Nachrichten · Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen – www.vmz-niedersachsen.de/wissenswertes/ (oder von der Startseite, Klick auf „Wissenswertes“) · Andere Benachrichtigungssysteme der Schulträger. So kann in den einzelnen Klassen z. B. mit Hilfe der Telefonkette über einen Ausfall informiert werden.